Posts tagged WWE

Wird Die Story Line der WWE zu berechenbar?

0

Ich weiß, das Thema „Sports-Entertainment“ interessiert nicht so viele. Dennoch möchte ich an dieser Stelle hier mal ein paar Worte darüber verlieren.

Diejenigen von euch die das aktuelle Geschehen in der WWE verfolgen werden mitbekommen haben das „John Cena“ dieses Jahr den „Royel Rumbel“ gewonnen hat. Im Vorfeld des Abend hat es Dwayne „the Rock“ Johnson geschafft die Titelregentschaft von „CM Punk“ zu beenden. Folge dessen hat „John Cena“ die Chance „the Rock“ bei „WestleMania 29“ herauszufordern, sofern dieser zu dem Zeitpunkt noch der Champion ist. Die ein zigste Großveranstaltung bis zu WM29 ist „Elimination Chamber“, wo der Titel noch einmal auf dem Spiel steht. Aber dennoch wird „the Rock“ den Ring als Champion verlassen.

Doch warum soll das bereits im Vorfeld klar sein?
Eigentlich recht logisch. Schaut man sich die letzten Jahre die WM-Matches an, welche am hochwertigsten waren, so wurden diese im kommenden Jahr wiederholt. Unter anderem zum Beispiel die „Undertaker“ Matches gegen „Shawn Micheals“ oder „the Game HHH“.

Im letzten Jahr, bei WestleMania 28 war es das Match „John Cena“ gegen „the Rock“, welches sogar kurz nach WM27 angekündigt wurde, und fast ein komplettes Jahr gepusht wurde. Unter anderem mit dem immer wieder kehrenden Slogan „once in a lifetime“, oder zu deutsch „einmal im Leben“. Dann kam das Match, und „the Rock“ durfte es für sich entscheiden.
Nun, ein Jahr später, steuert alles auf ein Re-Match von WM28 hin. Es wirkt alles langweilig berechnend. Vielleicht überrascht uns die WWE ja noch und es wird zu keinem Re-Match kommen, jedoch glaube ich nicht an diese Überraschung.

Was den Ausgang des Matches angeht, (mehr …)

Edge wird in die WWE Hall of Fame aufgenommen

0

Eigentlich ist diese News schon zwei Wochen alt, nur leider habe ich es immer wieder verpennt, bzw. ich hatte mal wieder kein Lust zum schreiben. Da ich aber im Moment wieder ein wenig im Fluss bin hier der Nachtrag.

EDGE, der „rated-R Superstar“ wird dieses Jahr, 2012, in die „WWE Hall of Fame“ aufgenommen. Mein persönlicher Liebling im ganzen Roster der WWE. Leider musste EDGE letztes Jahr aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere beenden, so das er bei Wrestlemania sein letztes Match bestritt. Für mich war von Anfang an klar das der Mann es eines Tages in die Hall of Fame schaffen würde. Etwas überrascht war ich jedoch dann doch als ich Anfang des Monats gelesen habe das es bereits dieses Jahr soweit sein wird. Mit EDGE ist meines Erachtens die letzte wirkliche Persönlichkeit aus dem Wrestling Geschäft ausgeschieden. Natürlich gibt es heute immer noch einen John Cena, einen CM Punk oder einen Kane. Aber all diesen aktuellen WWE Superstars fehlt dieses gewisse etwas. Entweder werden sie grade als guter, oder eben als böser dargestellt, und auch eben so von den Fans wahrgenommen. Während ein EDGE selbst noch in der Rolle des Bösewichts geliebt wurde. Natürlich auch nicht von allen, aber so bin ich doch der Meinung das der Junge es einfach drauf hatte auch als einer guten immer noch etwas böse zu sein. Eben ein echter Bad Boy.

So ist es am Ende nicht verwunderlich das nun die WWE Hall of Fame etwas weniger Jugendfrei wird und ein dickes „R“ aufgestempelt bekommt.

Hier könnt ihr den offiziellen Artikel der deutschen Homepage lesen

Am Ende noch eine kleine Randbemerkung von mir:
Seit dem EDGE nicht mehr aktiv beim Geschehen dabei ist merke ich auch bei mir das ich kaum, bis gar nicht mehr die Geschehnisse der WWE verfolge. Nachdem Triple HHH nicht mehr wirklich aktiv ist, die DX dementsprechend auch nicht mehr, und nun auch ein EDGE nicht mehr dabei ist, ist es doch irgendwie nicht mehr so schillernd. Wen sollte man noch anfeuern? Für mich gibt es zur Zeit leider keinen mehr. Natürlich wäre da noch ein Kane, aber der hat auch an Glanz verloren, so wie er in der letzten Storyline verkörpert wurde. Das Kane wieder seine Maske trägt mag natürlich wieder etwas des alten Charmes mitbringen, aber die Magie ist doch irgendwie verpufft.

… und früher war doch alles besser …

WWE12 im Vergleich zu Smackdown vs. Raw 2011

0

Ich will allen, die noch nicht wissen ob sie sich WWE12 kaufen sollen, weil sie schon ein älteren WWE Titel haben, mit diesem Beitrag etwas helfen sich in eine Richtung zu entscheiden, ob sie das neue Spiel kaufen, oder auch nicht.

Als erstes, was ist neu bei WWE12:

Die wichtigste Neuerung bei WWE12 dürfte das Roster sein. Neben alten Haudegen wie „Triple H“, „the Rock“ oder „Stone Cold“ sind natürlich auch die aktuellen Showstars dabei, ala „John Cena“ oder auch ein „Sheamus“ dabei. Aus meiner persönlichen Sicht eher ärgerlich war, das man „Edge“ erst freischalten musste. Aber er war dabei!
Ganz neu, im Vergleich zum Roster von „Smackdown vs. Raw 2011“ dabei sind unter anderem Namen wie „Booker T“, „Kevin Nash“ oder ein, wie ich finde klasse, „Eddie Guerrero“.
Weggefallen sind dafür nur die eher unbekannten Wrestler. Von daher würde ich sagen geht hier der Punkt klar an WWE12, für das verbesserte Roster.

Die zweite große Änderung ist die Steuerung.
Konnte man bei „Smackdown vs. Raw 2011“ noch leicht mit dem Rechten Analogstick klasse Haltegriffe ausüben, so geht dies erst nach etwas Übung wieder beim neuen Titel. Generell ist der Schwierigkeitsgrad bei WWE12 gestiegen, wobei die veränderte Steuerung zusätzliche Behinderung bringt.
Jedoch nach einer gewissen Eingewöhnungszeit klappt auch bei WWE12 die Steuerung wieder, und man kann erneut Flüssig spielen.

Dritter Punkt ist der alt bekannte „Road to Wrestlemania“, welcher in WWE12 etwas mau ausfällt, im Vergleich zum Vorgänger. Diesmal gibt es nur drei verschiedene Szenarien die man spielen kann. Beim Vorgänger waren es immerhin noch fünf.

Ansonsten ist wieder alles dabei was man sich wünscht. Man kann seinen eigenen Haudegen erstellen und auf die bereits bekannten Wrestler los jagen oder man erstellt seine eigene Arena, was im übrigen eine weitere Neuerung bei WWE12 ist.

Rundum ist WWE12 ein solides Wrestlingspiel, was ich jeden an Herz legen würde, der noch keins zu Hause hat.
An alle die keinen Wert aufs Roster legen würde ich jedoch zum Vorgänger „Smackdown vs. Raw 2011“ raten, da dieser leichter zu händeln ist, und auch Preislich unter dem aktuellen Titel liegt.
Für alle die großen wert aufs Roster legen gibt es jedoch kein Vorbeikommen an WWE12.

Go to Top